Zweite weiterhin knapp vor Neu-Isenburg

Doppel Flo mit Steffen

Die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga an der Tabellenspitze spielte in Frankfurt, gegen die dritte Mannschaft des 1. FBC.

Die Damen von RW Walldorf sind stark gehandicapt, Dana spielte nach knapp überstandener Krankheit erstmals wieder, dafür musste Stefanie Kreuz aufgrund Krankheit kurzfristig absagen, Alexandra Odenthal sprang kurzentschlossen in die Bresche. Janosch Kreuz und Benjamin Grimm fehlte anfangs im 1. Herrendoppel die nötige Konzentration und sie verloren den 1. Satz mit 14:21. Im 2. Satz begannen sie besser zu agieren und sorgten mit knappen 21:19 für den Entscheidungssatz. Hier gingen sie gleich in Führung und mit 21:15 blieben sie erfolgreich.

Das 2. HD von Philipp Georgi und Minh-Cong Nguyen war fest in Walldorfer Hand, mit 21:14 und 21:13 war der Sieg nie in Gefahr. Die Damen Dana Born und Alexandra Odenthal konnten sich im Doppel mit 12:21 und 13:21 nicht durchsetzen, doch der große Schock folgte im Dameneinzel, als Alexandra Odenthal umknickte und mit stark geschwollenem Knöchel vor Spielende vom Feld humpelte.

Janosch Kreuz war diesmal der Drei-Satz-Spieler, mit Dana Born im Mixed entwickelte sich nach 17:21 und 21:13 im Entscheidungssatz ein Krimi, den äußerst spannenden Schlagabtausch konnten die Walldorfer am Ende hauchdünn mit 21:19 für sich entscheiden und die Mannschaft mit 3:2 in Front bringen.

Die drei folgenden Herreneinzel waren eine Augenweide, Philipp Georgi mit 21:14/21:16, Benjamin Grimm mit 21:18/21:17 und Minh-Cong Nguyen mit 21:19/21:9 sorgten problemlos für den 6:2 Auswärtssieg, womit sie die Tabellenführung behaupten.

Die dritte Mannschaft fuhr nach Niederhöchstadt, ebenfalls gegen deren dritte Mannschaft.

Alle Doppel, Steffen Schöneberger und Steffen Aumann knapp in drei Sätzen, sowie Peter Pawelczyk und Patrick Coutandin und die Damen Vanessa Fritz und Laura Kuhn kamen als Verlierer vom Feld.

Einen starken Kampf zeigten Steffen Aumann und Vanessa Fritz im Mixed, nach 18:21/21:17 siegten sie im 3. Satz mit 21:18. Laura Kuhn im Dameneinzel, Peter Pawelczyk und Patrick Coutandin verloren jeweils in zwei Sätzen, für die Resultatsverbesserung der 2:6 Niederlage sorgte Steffen Schöneberger im 2. Herreneinzel mit 21:17/21:17.  

Vorschau: 2. Mannschaft gegen den TV Nidda am Sonntag, 23.2.2020 um 10:30 Uhr, in der Sporthalle Walldorf, Okrifteler Strasse

Weitere News

Walldorf 1 und 2 Gruppenfoto

Erste und Zweite feiern Aufstieg

Lediglich noch einen Punkt benötigte die erste Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf, um die Meisterschaft in der Verbandsliga drei Spiele vor Saisonende perfekt zu machen.  Gleich

Petra Knacker Podest Einzel

Petra Knacker dreifache Hessenmeisterin

Die Badmintonabteilung war Ausrichter einer D1 Rangliste des Bezirks Frankfurt und erstmals konnten die Walldorfer mit Angelina Battaglia, Lena Johann, Cornelius Fuchs, Yasin David Fahmy,