Pressebericht zur Bezirksmeisterschaft

Badminton Doppel Bezirksmeisterschaft

Die Badmintonabteilung von Rot-Weiß Walldorf war Ausrichter der Bezirksmeisterschaft O19. Alle aktiven Spieler ab 19 Jahren durften in allen drei Disziplinen, Einzel, Doppel und Mixed, teilnehmen. Gleichzeitig bei dieser Meisterschaft wurden auch die Plätze zur Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft ausgespielt, weshalb pro Disziplin mehrere Spiele auf den einzelnen Teilnehmer zukamen. Diese enorme körperliche Belastung an einem Wochenende ist jedoch kaum zu bewältigen, weshalb kein Spieler in mehr als 2 Disziplinen startete.  

Mehr Klasse statt Masse war diesmal am Start, hochkarätige Spieler aus der zweiten Bundesliga bis Hessenliga  kämpften ebenfalls um den Titel des Bezirksmeisters.

Im Herreneinzel starteten gleich sieben Spieler von Rot-Weiß Walldorf und für Titelverteidiger Julian Hofmann ein fast unmögliches Unterfangen, seinen Titel gegen den Hofheimer Spieler aus der zweiten Bundesliga zu verteidigen. An Position zwei gesetzt erreichte er, ebenso wie der Favorit Sven-Eric Prey vom TV Hofheim, ohne Satzverlust das Finale. Hier setzte der Walldorfer den 4 Klassen höher spielenden Hofheimer enorm unter Druck und erkämpfte sich mit gekonnten Schlägen einige Punkte, mit 13:21 und 19:21 kassierte er zwar die Niederlage, war jedoch auch als Vizemeister mächtig stolz, solch einen Gegner herausgefordert zu haben. 

Um die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft konnte sich Antonio Morsi mit dem 5. Platz gegen Philipp Georgi durchsetzen. 

Platz 9 sicherte sich Peter Pawelczyk nach hartem Kampf mit seinem Teamkollegen Benjamin Grimm und Steffen Schöneberger konnte mit einem knappen Sieg gegen Rizwan Ahmad noch den 16. Platz ergattern. 

Im Herrendoppel war Rot-Weiß zweimal vertreten, Philipp Georgi und Benjamin Grimm verloren zwar im Viertelfinale, konnten sich aber über die Trostrunde noch auf Platz 4 vorkämpfen. Florian Bernhard-Kolbe und  Minh-Cong Nguyen hatten Pech mit der Auslosung und mussten gleich im ersten Spiel gegen die späteren Meister antreten, am Ende erreichten sie den 7. Platz. 

Das einzige teilnehmende Walldorfer Damendoppel, Stefanie Kreuz und Sandra Afredai spielten erstmals zusammen, erreichte mit dem 3. Platz das Podest und die Qualifikation für die Hessischen. 

Die beste Platzierung im Mixed erreichte das Abteilungsmitglied Niclas Löw, er hat die Stadtberechtigung für Niederhöchstadt, mit seiner dortigen Mannschaftskollegin bedeutet für ihn der fünfte Platz ebenfalls die Qualifikation für die Hessische. Den siebten Platz erkämpften sich Sandra Afredai und Minh-Cong Nguyen gegen ihre Vereinskollegen Laura Kuhnert und Dominik Arold. 

Petra Knacker versorgt die Athleten mit Salaten und Kuchen in der Cafeteria

Vorschau: 

Am Sonntag den 20.10.2019 Heimspiele für alle Mannschaften. 

1. Mannschaft gegen Flörsheim/Rüsselsheim, 

2. Mannschaft gegen 1. Frankfurter BC,

3. Mannschaft gegen Tura Niederhöchstadt, Spielbeginn: alle gleichzeitig um 10:30 Uhr in der Sporthalle Walldorf, Okrifteler Strasse

Weitere News

Mannschaftsfoto Walldorf II

Walldorf II ist nun Spitzenreiter

In der Bezirksoberliga Frankfurt spielte der Tabellenführer beim Tabellenletzten, auf dem Papier eine vermeintlich leichte Aufgabe für die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf beim TV

Annika Horbach Dameneinzel

Ein (fast) perfektes Wochenende

Ein Doppelspieltag war vom hessischen Badmintonverband anberaumt, also für alle drei Mannschaften von Rot-Weiß Walldorf ein Match am Samstag und das nächste Match bereits am