Perfektes Debüt in der Hessenliga

Rot-Weiss Walldorf Badminton - Mannschaftsfoto

Die 1. Mannschaft der Walldorfer  Badmintonabteilung ist erstmals seit ihrem nun 49jährigem Bestehen in die Hessenliga aufgestiegen und zum Auftakt dieser Saison fuhren die Spieler von Rot-Weiß Walldorf nach Dornheim, um gegen die erfahrenen Spieler der 2. Mannschaft der SG Dornheim erste Punkte in der höchsten hessischen Spielklasse zu sammeln.

Mannschaftsbegrüßung Rot-Weiss Walldorf und SG Dornheim

Verstärkt hat sich die Walldorfer Meistermannschaft bei den Spielerinnen, für Neuzugang Liudmila Feith ist die Hessenliga kein Neuland. Zusammen mit Ex-Bundesligaspielerin Annika Horbach war der erste Satz im Damendoppel mit 21:6 eine Augenweide. Leichte Nachlässigkeit schlich sich im 2. Satz ein, doch sicherten sie sich noch knapp mit 21:19 den Sieg.

Annika Horbach im Damendoppel mit Liudmila Feith

Antonio Morsi hat im 1. Herrendoppel (HD) mit Andreas Heinz ebenfalls einen Ex-Bundesligist als Partner und gemeinsam siegten sie im ersten Satz ebenso einstellig mit 21:9 und auch der 2. Satz war deutlich mit 21:14.

Andi Heinz mit Toni Morsi im Doppel

Julian Hofmann und Qamar Khan standen dem in Nichts nach, die Satzgewinne mit sicheren 21:12 und 21:14 im 2. HD sorgten für die beruhigende 3:0 Führung.

Mit gewohnter Souveränität holte Annika Horbach den 4. Siegpunkt, 21:10 und 21:9 im Einzel sind sehr deutliche Ergebnisse.

Spitzenspieler Andreas Heinz dominierte mit seiner neuen Partnerin Luidmila Feith das Mixed und nach 21:15 und 21:15 stand der Mannschaftssieg bereits fest, bevor die drei Herreneinzel begannen.

Julian Hofmann war in seinem Element und konnte sich seinen lang ersehnten Traum erfüllen, erstmals in seiner Karriere das erste Herreneinzel in der Hessenliga spielen zu dürfen. Hoch motiviert erreichte er mit 21:13 und 22:20 gleich einen beeindruckenden Sieg.

Julian Hofmann setzt zum Smash an

Auch das 3. HE von Qamar Kahn blieb mit 21:16 und 21:14 unangefochten, lediglich Antonio Morsi musste im 2. HE mit 17:21 und 10:21 die einzige Niederlage einstecken.

Toni Morsi setzt zum Drop an

Dieser erfolgreiche 7:1 Start als Aufsteiger lässt vieles Versprechen.

Auch die 3. Mannschaft von RW Walldorf in der Bezirksliga A hatte ihr erstes Saisonspiel auswärts, gegen die 3. Mannschaft des TV Neu-Isenburg.

Während das 1. HD von Steffen Aumann und Steffen Schöneberger kein Mittel zum Sieg fanden, trumpften Peter Pawelczyk und Patrick Coutandin stark auf und gewannen deutlich in 2. Sätzen.

Nachdem auch die Damen Nina Machner und Sandra Afredai im Doppel den 3. Satz Entscheidungssatz wie entfesselt spielten und diesen klar mit 21:8 gewannen lagen die Walldorfer mit 2:1 in Front.

Den dritten Siegpunkt erkämpfte Peter Pawelczyk im 1. HE, nach dem er hauchdünn 24:26 den 1. Satz verlor, holte er mit hervorragendem Einsatz den 2. und 3. Satz nach Hause. Die Gegner glichen zum 3:3 aus, da Nina Machner und Steffen Schöneberger sich in ihren Einzeln nicht durchsetzen konnten. Patrick Coutandin ließ sich davon nicht beeindrucken und siegte im 3. HE in 2 Sätzen. Steffen Aumann machte sich im Mixed mit Sandra Afredai das eigene Geburtstagsgeschenk, nach einem knappen Sieg im 3. Satz war der 5:3 Auswärtssieg perfekt. 

Damit durften alle drei Walldorfer Mannschaften den Saisonbeginn mit Siegen feiern, mit zwei Aufsteigermannschaften ein nicht unbedingt erwarteter Erfolg.

Vorschau:  Doppelspieltag der 1. Mannschaft in der Hessenliga gegen den TV Wehen am 3.10.20  um 16:00 Uhr und am 4.10.20 um 10:30 gegen TV Neu-Isenburg, beide in der Sporthalle Walldorf, Okrifteler Strasse

Weitere News

Antonio Morsi spring hoch zum Clear

3 Spiele – 3 Siege

Die 1. Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf in der Hessenliga hatte erneut Heimspiel und sie wussten, die 1. Mannschaft vom Nachbar TV Neu-Isenburg durften sie nicht

Badminton Mixed Andi Heinz und Ludmila Feith

Annika Horbach in Höchstform

Die 1. Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf empfing mit dem TV Wehen den äußerst stark eingeschätzten Mitfavoriten für einen der vorderen Plätze in der Hessenliga. Gespannt