Erste und Zweite starten mit deutlichen Siegen

Badminton Doppel Herren Toni Morsi und Janosch Kreuz

Die Rückrunde der Badminton Saison 2019/2020 hat begonnen und die 1.Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf setzte ihren Siegeszug in der Verbandsliga fort. Sie empfingen den BV Friedrichsdorf, Tabellenvierter der Vorrunde und das erste Herrendoppel, Andreas Heinz und Qamar Khan, spielten total überlegen. Mit 21:10 und 21:8 brachten sie ihre Gegner schier zur Verzweiflung. Die Damen Annika Horbach und Rimjhim Hossain standen dem in nichts nach, sie schickten ihre Doppel-Gegnerinnen mit 21:9 und 21:10, fast ebenso hoch geschlagen, vom Feld. 

Mit der Spielweise ihrer asiatischen Gegner kamen Julian Hofmann und Florian Bernhard-Kolbe im zweiten Herrendoppel nicht zurecht, trotz starkem Kampf mussten sie mit 19:21 und im zweiten Satz in der Verlängerung mit 21:23 die Niederlage akzeptieren.

Andreas Heinz und seine Partnerin Rimjhim Hossain waren gemeinsam erneut unschlagbar, mit 21:9 und 21:17 war der Sieg nie in Gefahr. 

Im ersten Herreneinzel wurde Julian Hofmann von dem asiatischen Spieler stark gefordert, den ersten Satz verlor er knapp 19:21. Nach dem Seitenwechsel wechselte er auch die Spieltaktik und siegte deutlich 21:5, womit der dritte Entscheidungssatz anstand. Hier hatten beide Spieler einen enormen Überblick und mit höchstem Einsatz waren sie sich ebenbürtig. Am Ende konnte sich Julian Hofmann knapp mit 21:18 den Sieg sichern. Das zweite Herreneinzel von Antonio Morsi verlief ebenfalls äußerst spannend, mit 19:21 verlor der Walldorfer den 1. Satz unglücklich, leider mit Rückenschmerzen erreichte er im zweiten Satz nur noch 14 Punkte. 

Qamar Khan agierte im dritten Herreneinzel nach Belieben und holte mit 21:14 und 21:11 einen nie gefährdeten Sieg. 

Die Südwestdeutsche Mixed-Meisterin Annika Horbach zeigte, dass sie auch das Einzelspiel perfekt beherrscht, deutlich mit 21:4 und 21:6 siegte sie ebenfalls und damit steht die Mannschaft mit 4 Punkten vor dem direkten Verfolger, der SG TG Unterliederbach/TG Höchst.  

Die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga empfing die SKV Büdesheim und der 7:1 Mannschaftssieg klingt hoch, war aber hart erkämpft, denn es waren spannende knappe Siege dabei, in vier Spielen war der dritte Entscheidungssatz von Nöten. Janosch Kreuz und Benjamin Grimm benötigten die volle Konzentration, um den 1. Satz hauchdünn in der Verlängerung 26:24 zu gewinnen, im 2. Satz überzeugten sie dann mit 21:17. Auch das 2. HD von Philipp Georgi und Minh-Cong Nguyen blieb in 2 Sätzen mit 21:8/21:19 in Walldorfer Hand. Ein Krimi bei den Damen Stefanie Kreuz und Vanessa Fritz, sie gewannen den ersten Satz mit 22:20 in der Verlängerung und lagen im zweiten Satz schon mit 18:5 in Führung, als ein totaler Einbruch noch den Satzverlust mit 19:21 brachte. Konsterniert klappte es im dritten Satz nicht mehr so ganz so wie gewünscht und sie verloren knapp 18:21. Dies sollte endlich die einzige Niederlage bleiben, jeweils im entscheidenden dritten Satz gewannen Vanessa Fritz, Philipp Georgi und Benjamin Grimm nach eindrucksvollem Kampf ihre Einzel, während Janosch und Stefanie Kreuz im Mixed und Minh-Cong Nguyen im 3. Herreneinzel ihre absolute Überlegenheit ausspielten und deutlich in zwei Sätzen siegten.  Punktgleich mit dem TV Neu-Isenburg stehen sie nun auf Platz 2 und haben große Hoffnung auf die Meisterschaft. 

Die 3. Mannschaft in der Bezirksliga A spielte ebenfalls zu Hause und Verletzungspech bzw. Urlaub der Rot-Weißen Spielerinnen bescherte den Gegnern aus Dietesheim gleich die kampflosen Siege des Damendoppels und dem Mixed. Einzig Steffen Schöneberger gewann seine Spiele, das 2. Herreneinzel und das erste Herrendoppel mit Steffen Aumann. 

Im Einzel schrammte Steffen Aumann knapp mit 18:21 im dritten Satz am Sieg vorbei. Ebenfalls knapp, aber jeweils in zwei Sätzen mussten Alexandra Odenthal, Michael Poller und Patrick Coutandin die Niederlagen akzeptieren. 

Vorschau: 

Am 9.2.2020 haben alle Mannschaften Heimspiel. 

Die 1. Mannschaft als Tabellenführer gegen den direkten Verfolger, der SG TGU/TG Höchst

2. Mannschaft gegen SG Jügesheim/Kotzenburg/Urberach,

3. Mannschaft gegen SG Stockstadt/Zellhausen,

alle um 10:30 Sporthalle Walldorf, Okrifteler Strasse

Weitere News

Doppel Flo mit Steffen

Zweite weiterhin knapp vor Neu-Isenburg

Die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga an der Tabellenspitze spielte in Frankfurt, gegen die dritte Mannschaft des 1. FBC. Die Damen von RW Walldorf sind

Benni Grimm im Einzel

4 Spiele – 4 Siege für Rot-Weiß

Beim Drittletzten der Verbandsliga, der SG Flörsheim/Rüsselsheim in Flörsheim, standen den ambitionierten Meistern aus Walldorf der Spitzenspieler Andreas Heinz und der erfahrene Qamar Khan nicht